Suchergebnisse auf Reporters.de

Suche starten:


  • Das Trauma - eine kurze Einführung

    Iris Gödecker
    Wenn Menschen etwas Schlimmes passiert, wird häufig das Wort Trauma ausgesprochen. Es treten plötzlich Situationen im Leben auf, die nicht mehr bewältigt werden können. Die Betroffenen sind beispielsweise Opfer einer Gewalttat, erlebten einen sehr schweren Autounfall oder haben eine Naturkatastrophe miterlebt. In der Tat können durch außergewöhnliche Erlebnisse Traumata entstehen....
    Weiterlesen...
  • Hurra – Ich habe den Job

    Gisbert Kühner
    Ihre Angst vor der Prüfungssituation im Vorstellungsgespräch hält sich in Grenzen, weil sie sich optimal vorbereitet haben. Sie wissen genau, wo in ihrer Lebensbiografie Ereignisse erklärungsbedürftig sind. Diese erkennt der Personalfachmann in ihrem Lebenslauf sehr schnell und er stellt „unangenehme“ Fragen.  Für diese Fragen haben sie Antworten vorformuliert, mit denen...
    Weiterlesen...
  • Ich bin o.k. – du bist o.k.

    Gisbert Kühner
    ...selbsterfüllenden Prophezeiung warten wir geradezu darauf, dass sich unsere Erfolglosigkeit immer wieder bestätigt. Angst vor Ablehnung und Angst zu versagen, blockiert unser Handeln. Aber auch Erfahrungen, in denen wir versagt haben, können zu mangelndem Selbstbewusstsein führen. Mangelndes Selbstbewusstsein ist nach außen erkennbar. Ihnen sind bestimmt schon Menschen begegnet, die keinen...
    Weiterlesen...
  • Pressefreiheit vs. Diktat der Anzeigenkunden

    Rosalie Winter
    Die Redakteure passen sich aus Angst um Ihren Job an und nicken nur noch stumm, wenn wieder einmal die redaktionelle Berichterstattung mit Werbung vermischt wird. Der Presserat bezeichnet diese Machenschaften als 'gekauften Journalismus'. Doch verhindern kann der Presserat diese Absprachen nicht. Pressekodex als Papiertiger? Es sieht so aus. Die Berichterstattungen...
    Weiterlesen...
  • Nachtaufnahmen – von der Aufnahme bis zum fertigen Bild

    Gisbert Kühner
    ...ausgelöst hat, die Aufnahme 60 Sekunden dauert und es laufen permanent Menschen durch das Bild. Keine Angst, entscheidend ist der Zeitpunktdes Auslösens. Die durchlaufenden Menschen haben keine Einfluss auf das Foto, soll heißen, sie sind auf dem Foto nicht abgebildet oder verursachen Schatten.
    Weiterlesen...
  • Ein Tauchertraum wird wahr!

    Marc Mühleis
    "Und wer kann uns schon mehr Angst bereiten als unsere geliebte Frau oder Freundin? Mit ihren schrecklichen Forderungen, mit ihnen Shoppen gehen zu müssen, oder schlimmer noch, mit ihnen in Opern oder Musicals zu hetzen." Deshalb befreit uns das Abtauchen nicht nur von diesem Dilemma, sondern verspricht uns auch dieses...
    Weiterlesen...
  • So schützen Sie sich bei Hausdurchsuchungen

    Uwe Eugen Rembor
    Oft führt ein schlechtes Gewissen, Angst oder der Wunsch zu gefallen um Sympathie und Wohlwollen zu erzeugen dazu, dass man preisgibt was man besser nicht preisgeben sollte. Es besteht für den Beschuldigten keine Mitwirkungspflicht! Man muss sich nicht selbst belasten. Das gilt auch für sogenannte Erfüllungsgehilfen, also Mitarbeiter. Am besten...
    Weiterlesen...
  • Generation Beziehungsphobie

    Marc Mühleis
    ...kaum noch Tätigkeiten und Jobs, die nicht von Befristung, Teilzeit, Unsicherheit, Planungsverlust und Angst geprägt sind. Warum soll es dann unser Beziehungsleben leichter haben? Wo eine Beziehung zwischen zwei Menschen jederzeit beruflich auseinander gerissen werden kann. Wo man es sich selbst in der gleichen Stadt nicht leisten kann, für den...
    Weiterlesen...
  • Burnout – Die schleichende Gefahr

    Sven Stromberger
    ...sind Doppelbelastungen ausgesetzt oder leben in einem Umfeld des Perfektionismus. Stress, Sorgen und Angst gehören mittlerweile zu unserem Alltag und belasten die menschliche Psyche. Dazu kommen die immer größer werdenden Anforderungen im beruflichen Leben. Somit ist die Grundlage für eine permanente Überlastung und der Zusammenbruch des menschlichen Körpers gegeben.
    Weiterlesen...
  • Borderline Krankheit ohne Verständnis

    Sven Stromberger
    ...kann man absolut keine Nähe ertragen, und dennoch sehnt man sich irgendwie danach. Ich habe auch oft Angst vor Berührungen anderer Menschen. Momentan mache ich die DBT-Therapie und muss zugeben, dass sie mir schon sehr geholfen hat. L. Schwitalla Ich bin Laura 19 Jahre alt und schon seit mehreren Jahren...
    Weiterlesen...

TOP-Autoren auf Reporters.de

Feeds RSS Feeds