Strategien um Wirtschaftssprachen in kürzester Zeit zu erlernen

Verfasst von: Marion Wolters
Es ist wichtig, die englische Sprache schnell und genau zu erlernen, weil sie derzeit die wichtigste Handelssprache ist. Richtig ist auch: man kann sich im Geschäftsleben leicht einen Wettbewerbsvorteil verschaffen, wenn man zusätzlich die Muttersprache seines Gegenübers spricht. Wie kann man sich eine Sprache effektiv, strategisch und wissenschaftlich-strukturiert und dennoch spielerisch leicht aneignen, angesichts der knappen Zeit, die dafür bleibt?

Dieser Herausforderung stellen sich jeden Tag insbesondere Manager und halten es angesichts der mannigfaltigen zeitkritischen und komplexen Aufgaben, die nicht verschoben werden können, gelegentlich für eine Zumutung. Die fünf wichtigsten Sprachen der Welt sind Englisch, Chinesisch, Hindi, Spanisch und Französisch. In der EU werden 24 Amtssprachen gesprochen. Auch hier steht Englisch an erster Stelle. Englisch ist die Sprache der britischen Eroberer, der Pop Musik und der Wirtschaft. Sie ist leicht zu erlernen und man kann sich relativ schnell auf einem guten Level verständigen. Erst wenn man auf höherem Niveau kommuniziert, wird schnell deutlich, wieviele Nuancen die Sprache beinhaltet. Daher ist sie die meistgesprochene Diplomatensprache der EU.

Und wie erlernt man die Muttersprache des Gegenübers unabhängig davon, ob es sich um Englisch oder eine andere Fremdsprache handelt? Grundsätzlich ist es wichtig, eine präzise Denkweise zu erlernen, bevor man eine Sprache erlernt. Sich seiner Gedanken, Wahrnehmungen und Erfahrungen bewusst zu sein. Und die Sprache des Gegenübers zu analysieren, um den richtigen Ton zu treffen. Dies sind die Voraussetzungen, um sich anschließend seinem Gegenüber leicht verständlich ausdrücken zu können. Um den Gesprächspartner nicht zu überfordern. Oder ihn durch eine zu sehr vereinfachte Sprache zu langweilen, zu frustrieren oder zu beeidigen. Je höher die Position im Management ist, desto wichtiger ist eine präzise Denk- und Ausdrucksweise.

Nuancen sind bereits entscheidend. In der Praxis setzt man sich zunächst mit der Mentalität der Menschen auseinander, deren Sprache man erlernen möchte. Wie denken sie in ihrer Kultur? Denken sie in Metaphern oder ist die Sprache sehr genau in ihrer Ausdrucksweise oder voller grammatikalischer Feinheiten? Wie unterscheiden sich die Satzstrukturen der zu erlernenden Sprache von der Muttersprache etc. Einer Wirtschaftssprache nähert man sich strategisch und wissenschaftlich-strukturiert, indem man sich zusätzlich mit der Geschichte, Wirtschaft und Politik des Landes auseinandersetzt. Lernt, mit Sprachoberflächen wie Redewendungen, Standardausdrücken und Phrasen aus Wirtschaft und Politik mit Leichtigkeit zu jonglieren, um das Gegenüber zu blenden.

Lernt, die Sprachhöhe eines Wortes richtig anzuwenden, indem man Brücken baut bis in die Muttersprache hinein. Lernt Unsicherheiten zu kaschieren, indem man ausweicht oder andere Sprachtechniken anwendet. Lernt zu differentieren zwischen den Vorurteilen, die man dem Konzept eines Begriffes entgegenbringt und dem ursprünglichen, tatsächlichen Konzept des Wortes. An dieser Stelle läßt sich z.B. überprüfen, wie präzise man bereits denkt und herauszufinden, wie genau man denken könnte. Die nahezu unendliche Vielfalt der Medien, die zusätzlich genutzt werden kann, um die neue Sprache in jeder freien Minute zu erlernen, kann das differenzierte Erlernen vereinfachen.

Auch lassen digitale Medien eine bequeme Nutzung von fast überall aus zu. Der Lernende kann zu jeder Zeit seine Sprachkenntnisse erweitern, so z. B. auch auf spielerische Weise durch den Besuch der viersprachigen Textausstellung der Autorin dieses Artikels „Experiment and experience with all your senses“ http://www.brainguide.de/Marion-Wolters#veranstaltungen. Unterstützt wird das Verständnis einer Sprache durch gutes Beobachten und intuitives Erfassen der Zusammenhänge, in denen Vokabeln angewandt werden. Ein tieferes Sprachverständnis ermöglicht auf diese Weise eine bessere Identifikation mit dem Gesprächspartner und öffnet die Tür für neue Geschäftsmöglichkeiten.

Ähnliche Themen

Feeds RSS Feeds